loader image

Wochenbett,
Stillen & Beikost

Tipps und Begleitung nach der Geburt

Was ist ein Kind?

Das, was das Haus glücklicher, die Liebe stärker,
die Geduld größer, die Hände geschäftiger,
die Nächte kürzer, die Tage länger und
die Zukunft heller macht.

Unbekannt

Wochenbett

Ihr Kind ist geboren und für Sie beginnt jetzt eine Zeit völlig neuer Erfahrungen.

Sie entdecken Energien und Fähigkeiten, die Ihnen bislang möglicherweise verborgen waren und Sie vielleicht in Erstaunen versetzen.

 So unterschiedlich die Menschen sind, so verschieden sind die Wege, um sich in der neuen Situation einzurichten.
Ich begleite Sie im Wochenbett, anfangs täglich, später in größeren Abständen regelmäßig bis zur 12. Lebenswoche Ihres Kindes.

Stella-Wochenbett

Wochenbett (Nachsorge) bedeutet für Sie:

agsdi-check-circle

Ich überwache die Gebärmutterrückbildung, den Wochenfluss und Abheilung einer evtl. Damm- oder Kaiserschnittnaht

agsdi-check-circle

gebe Ihnen Hilfestellungen bei Problemsituationen

agsdi-check-circle

unterstütze Sie beim Stillen

agsdi-check-circle

achte auf Ihr Wohlbefinden

Wochenbett (Nachsorge) bedeutet für Ihr Kind:

agsdi-check-circle

Ich achte auf das Trinkverhalten

agsdi-check-circle

kontrolliere die Abheilung des Nabels und weitere Anpassungsvorgänge

agsdi-check-circle

betreue Sie und Ihr Kind bis zum 1. Lebensjahr

agsdi-check-circle

beobachte die Entwicklung in den ersten paar Lebenstagen z. B. die Gewichtszunahme

agsdi-check-circle

helfe Ihnen beim Handling, der Körperpflege, dem ersten Baden usw.

Stillen

Stillen hat viele Vorteile

agsdi-check-circle
Enger Körperkontakt zwischen Mutter und Kind
agsdi-check-circle
Beste Verträglichkeit der Nahrung durch optimale Zusammensetzung und Temperatur
agsdi-check-circle
Allergieprophylaxe
agsdi-check-circle
Schonend für den Geldbeutel
agsdi-check-circle
Geringeres Brustkrebsrisiko der stillenden Mutter in späteren Jahren
Stillen

Gelegentlich ergeben sich beim Stillen kleinere oder größere Schwierigkeiten. Ich helfe Ihnen bei Fragen und Problemen in Zusammenhang mit dem Stillen gerne weiter.

Ist Stillen nicht möglich, gibt es an die Muttermilch angepasste Säuglingsnahrung.

Gerne berate ich Sie auch in diesem Fall und gebe Ihnen viele Tipps für eine vollwertige Säuglingsernährung.

Beikost

Frühestens ab dem 6. Lebensmonat.

Hebamme Stella_Beikost_1

Beikost bezeichnet alle speziell für Säuglinge (und Kleinkinder) zubereiteten Lebensmittel, die frühestens ab dem 6. Lebensmonat die Ernährung mit Muttermilch beziehungsweise Muttermilch-ersatzprodukten schrittweise ergänzen sollen.

Die Einführung von Beikost wirft oft viele Fragen auf. Ob es die verschieden Methoden wie z.B. Beikost in Form von Brei und „Baby led weaning“ sind oder ob es darum geht woran man erkennt, dass das Kind bereit ist um mit Beikost zu beginnen.

Um Ihre Fragen zu klären können Sie dazu gerne ab dem 5./ 6. Lebensmonat einen Beratungstermin mit mir vereinbaren.

Hebamme Stella_Beikost_2